Oh man, es ist soweit. Ich habe mich getraut und einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Heelden gemietet.

10805742_764153120326640_30863338891247687_n

Der Heeldener Weihnachtsmarkt ist etwas ganz Besonderes. Er wird privat von Johannes Epping mit sehr viel Liebe und Sorgfalt organisiert und findet in seinem Garten statt. Die meisten Stände bieten Selbstgemachtes an. Ihr findet kleine Köstlichkeiten und Stimmungsvolles für die Adventszeit. Ein Nikolaus beschenkt den ganzen Tag die Kinder, die sich auf dem Weihnachtsmarkt tummeln und immer wieder gibt es kleine, stimmungsvolle Auftritte von Chören und Musikern.

Das ist übrigens meine liebe Nachbarin, die mir an diesem Tag Gesellschaft geleistet hat!

Das ist übrigens meine liebe Nachbarin, die mir an diesem Tag Gesellschaft geleistet hat!

Ich habe es sehr genossen, dabei zu sein, auch wenn mich die Vorbereitungen sehr gestresst haben. Leider ist im Endspurt mein kleinster Frechdachs krank geworden, so dass nicht alles, was zugeschnitten war, auch vernäht werden konnte. Somit fehlten mir leider einige Jungsmützen. Schon schade.

Da es genau an diesem Wochenende anfing, richtig kalt zu werden, waren Mützen und Halssocken richtig gefragt. Auch meine Lämpchen kamen wirklich gut an, worüber ich mich sehr gefreut habe. Es ist das Eine, wenn man Mützen nach einem von anderen entworfenen Schnittmuster näht und verkauft. Aber etwas, das man selbst eintwickelt hat vorzustellen, ist so ein tolles Gefühl.

So, und jetzt wärme ich mich mal auf.

Herzliche Grüße, habt einen tollen Abend!

Jetzt wird es Zeit, sie Euch vorzustellen.

Ich liebe sie. Jede von Ihnen ist mit Liebe und Sorgfalt für einen besonderen Menschen gemacht. Meine Freundin Christina brachte mich auf die Idee und ich habe sie für meine Möglichkeiten weiter entwickelt und umgesetzt.

Seit einiger Zeit zaubere ich individuelle Tischlampen und habe wirklich viel Spaß daran.

Bevor es richtig losgehen konnte, ist wieder einmal Markus eingesprungen und hat mir ein “Grundgerüst” für ein Schnittmuster anhand meiner ausgemessenen Lampendaten erstellt. Mein Mann und ich haben es noch etwas verfeinert und nun passt es perfekt!

Die Auswahl der Stoffe stand relativ schnell fest. Ich habe mich für die das kleine Karo in den Farben rosa, blau, taupe und grün entschieden von Westfalenstoffe entschieden.

Außerdem noch der rosa/rot sowie hellblau/ blau gepunktete Stoff aus der Serie “Junge Linie”, ebenfalls von Westfalenstoffe. Ich möchte für diese Besonderheiten nur hochwertige Stoffe nutzen.

Zusätzlich zum Stoff, könnt Ihr aus verschiedenen Motiven in diversen Flockfarben wählen. Es gibt soooo tolle Kombinationen, ich bin immer wieder aufs Neue verliebt. Gerne schreibe ich auch einen Namen auf die Lampe. Ihr könnt aus drei Schriftarten wählen.

Wenn der Lampenbezug genäht ist und die Motive ausgeplottet sind, fängt für mich die richtige Arbeit an. ich mache mir wirklich viele Gedanken um die richtige Position des ausgesuchten Motives in Kombination mit dem Namen. Niemals ist es Routine, es ist immer etwas Besonderes für mich.

Und nun lasse ich einfach mal Bilder sprechen, das sind meine ersten Versuche…

Herzliche Grüße!